Pfanni on Ice - Die Revanche

Zu den Event-Fotos

Bericht vom Medienverantwortlichen des UHC Hittnau, Urs Frei:

Curling oder Eishockey?

«Sind wir beim Curling oder Eishockey», fragten etliche Eishockeyspieler erstaunt, als Peter Müller von der Pfannenstiel-Egg-Maur-Oetwil am See-Plausch-Eishockeymannschaft von der blauen Linie auf dem Rücken liegend mit leichter Rotation Richtung eigenes Tor zu curlte. «Für eine «guard» hat er zuviel Tempo», dachte ich mir. «Auf alle Fälle wird er spätestens im Tor «Schott» liegen bleiben». Na denkste. Mit Wucht traf Peters Kopf den Pfosten des Tores, das dadurch um einige Meter verschoben wurde. «Gottseidank trug ich einen Helm», meinte Peter nach seinem Sondereinsatz als Curling-Stein erleichtert, aber benommen. Dieser Zwischenfall erschütterte das Pfanni-Team keineswegs. Im Gegenteil, das Intermezzo turnte das Team derart an, dass es im Gegenzug gleich den Puck im Hittnauer Tor versenkte.

Pfanni kämpft - Hittnau siegt, doch den Plausch haben alle

Pfanni wäre nicht Pfanni, würden sie dem Gegner nicht immer auf die Pelle rücken. Zeitweise standen sie nur ein Tor im Rückstand. Darauf schaltete Hittnau den Turbo und zog wieder auf zwei bis drei Tore davon. Auch eine vorübergehende numerische Überlegenheit der Gäste - 7 Pfannis gegen 5 Hittis - brachte nicht den erwünschten Erfolg. Auf dem Glatteis war Hittnau halt etwas stärker. Glänzende Leistungen zeigten beide Torhüter. Im Hittnauer Tor stand der Ustermer UHC-Goalie Fabio Bisso, ein Künstler mit Stock und Riesenschoner. Fabio hätte in letzter Zeit Stock und eine etwas grössere Abwehrfläche brauchen können. Wie dem auch sei - die Goalies zauberten und verzauberten Spieler und Zuschauer.

«Eine geniale Einrichtung, dieses Eishockeyspiel gegen Hittnau», bestätigte Andi Räz, der im Spiel wie ein Junge übers Eis flitzte und mit gutem Stellungsspiel oft für Gefahr sorgte. «Das müssen wir unbedingt beibehalten», bekräftigte er mit leuchtenden Augen. Der gleichen Meinung waren auch die Hittnauer Spieler, die den Tanz auf dem Eis ebenfalls riesig genossen.

Das Schlussresultat von 15:12 für Hittnau ist nur Statistik. Plausch hatten alle Spieler. Mit dem Stock konnten alle bestens umgehen, ab und zu waren halt die Füsse ein wenig im Weg. Trotzdem, das Niveau, technisch und läuferisch, ist gestiegen. Wie es beim nächsten Mal aussieht, werden wir in einem Jahr sehen.

 

Pos. Name Vorname Funktion
G Maurer Christof H1, UHC Pfanni
D Räz Andreas ex-UHC Egg
D Pfister Ralph ex-UHC Pfanni
D Hunziker Michael H1, UHC Pfanni
D Weber Roman H1, UHC Pfanni
D Müller Peter H1, UHC Pfanni
D Curiger Andreas Trainer, UHC Pfanni
W Stauffer Flurin H1, UHC Pfanni
C Zimmermann Stefan ex-UHC Pfanni
W Scharfenberger Thiemo H1, UHC Pfanni
W Brunold Dario H1, UHC Pfanni
C Winkler Dirk fast-UHC Pfanni
W Murk Gian Andrea H1, UHC Pfanni
W Thalong Thivakone H1, UHC Pfanni
C Schwarz Marcel H1, UHC Pfanni
W Schwarz René H1, UHC Pfanni

Pos. Name Vorname Funktion
G Bisso Fabio H1, UHC Uster
F Johansson Ronnie H1, UHC Hittnau
F Widler Lukas H1, UHC Hittnau
F Waltenspül Joel H1, UHC Hittnau
F Raths Sany H1, UHC Hittnau
F Jampen Sebastian H1, UHC Hittnau
F Frei Thomas H1, UHC Hittnau
F Wäckerlin Remo H1, UHC Hittnau
F Kradolfer Andreas H1, UHC Hittnau
F Öggerli Manuel H1, UHC Hittnau
F Stoz Dennis H1, UHC Hittnau